header image
Home arrow USA Ostküste arrow Schweden arrow Die Dusche ist drin ...
Die Dusche ist drin ... PDF Drucken E-mail
Geschrieben von Administrator   
Jul 20, 2009 at 12:16 PM
Letzte Änderung ( Jul 20, 2009 at 01:34 PM )

Das Wochenende ist schon wieder rum, wie schnell doch die Zeit vergeht wenn man sich Sinnlos beschäftigt - ich hasse Fliesen -

Der Reihe nach, ich muss mich zügeln!

Vor dem Samstag grauste mir schon Tage vorher, ich wusste, ich musste in den Spinnenkeller. Spinnenkeller trifft es nicht wirklich, Spinnen sieht man dort weniger dafür aber deren Netzte überall und bei einer Höhe von 1,7m ( ich bin 1,9 m) hat man seinen Kopf dauernd in den Dingern.

Der Plan bestand darin, die alten Leitungen abzuschneiden und über Reduzierstücke auf die neuen Leitungen aufzulegen. Wie schonmal früher beschrieben, haben die alten Leitungen in diesem Haus 16mm, die neue Verrohrung ist 15mm Standard, die Hauptrohre im Spinnenkeller widerum 22mm. Egal, ich war vorbereitet.

...

Schon beim durchsägen des ersten Rohres wurde ich richtig schön nass. Warum nur schliessen die blöden alten Ventile nicht richtig ... beim entfernen der Isolierung dann läuft mir die erste Spinne über die Hände. Gut das die so feige sind Wink

1 Stunde später waren alle Leitungen neu verlötet und zur grossen Überraschung war auch alles dicht.

Nun durfte ich wieder aus dem Kerker an die Luft und zurück zum Bad, vorher jedoch erstmal meinem Schatz beim Fluchen zugehört "Drecks Ventilator, Mist, Schon wieder Dreck am Pinsel".
Wieso den Deckenventilator abnehmen? Man kann auch drumherum streichen, blöd nur, wenn der Ventilator fast 50 Jahre Staub inhaliert hat.  Aber streichen kann sie, toll wie schön frisch und sauber die Räume jetzt aussehen.

Wo war ich? Ach Ja, beim Bad und es ist immer noch Samstag.

Nachdem nun alle Leitungen dicht sind, konnte ich nun endlich die Wände an der Dusche fliesen und die Duschabtrennung aufstellen. Ich hatte mich für den umgekehrten Weg entschieden, also erst die Duchabtrennung montieren und dann den Duschenbereich bis zur Trennung fliesen. So habe ich es dann auch gemacht, dadurch bildet die Duschabtrennung einen optischen Abschluss zum restlichen Fliesenspiegel der nicht ganz so hoch ist.

Mir war klar, das ich am Samstag nicht mehr fliesen würde und habe daher nochmal eine Lage Gummianstrich aufgebracht. Wenn man die schwedischen Regularien befolgt, dann kann man das Badezimmer auch hinterher als Pool nutzen, so dich wird hier alles versiegelt. Da ich als Grundlage Designplatten verbaut hatte, die von Haus aus schon Wasserdicht sind, konnte ich meinen Zweitanstrich auf die Dehnungsfugen beschränken.

Am Samstagabend stand dann das 179,- Euro Duschpaket. Das erste mal duschen wenn auch mit ungefliessten Wänden.

Der Sonntag war dann unspektakulär, übers fliesen gibt es nicht viel zu schreiben ... evtl. das man doch mal wieder Werkzeug braucht welches nicht Vorort ist.

Bevor ich es vergesse: 2 Tage ohne das Auto genutzt zu haben. 


Benutzer Kommentare

Please login or register to add comments

<Vorherige   Nächste>